Häufig gestellte Fragen Gibt es Untersuchungen zu den Auswirkungen der Strahlung von 5G?

Die Auswirkungen der Strahlung von Funkmasten und Mobiltelefonen sind seit der Einführung der 2G-, 3G- und 4G-Technologie bereits Gegenstand zahlreicher Forschungsprojekte gewesen. Sciensano hat in einer Stellungnahme bestätigt, dass die Gesundheitsrisiken auf der Grundlage bestehender Forschungen, die zu Frequenzen durchgeführt wurden, die mit denen der 5G-Technologie vergleichbar sind, d.h. den niedrigsten Frequenzbändern 700 MHz und 3600 MHz, bewertet werden können. Die zu diesem Bereich vorliegenden Studien haben ergeben, dass, ganz gleich, aus welcher Technologie sie stammt, keine nachweislichen schädlichen Auswirkungen dieser Strahlung (700 MHz und 3600 MHz) auf die Gesundheit auftreten, wenn die Strahlungsintensität unterhalb der Expositionsgrenzwerte bleibt. Für die höheren Frequenzbänder gibt es jedoch noch ungenügend wissenschaftlichen Beweis, damit Schlussfolgerungen gezogen werden können.